header

2. November 2019 - Bischofsheim

Höhepunkt des Aufenthalts der mexikanischen Freunde im Rahmen des interkulturellen Projektes "Cruzando fronteras" ("Grenzen überquerend") war das Konzert in der Bischofsheimer Stadtpfarrkirche. Die Delegation von 15 Musikern aus Mexiko hat in den Tagen zuvor schon einige Programmpunkte in Bischofsheim absolviert, die auf großes Interesse in der Bevölkerung stießen. Dazu zählte das mexikanische Kochen ebenso wie das Märchenkonzert und die verschiedenen Bastelaktionen.

Weitere Informationen zum Fortgang im Oberweißenbrunner Pfarrbüro
Am Montag, 02.12.2019 ist das Oberweißenbrunner Pfarrbüro im Dezember das letzte Mal geöffnet.

12. Oktober 2019 - Bischofsheim

Beim diesjährigen ökumenischen Kinderbibeltag ging es um das Thema "Suche Frieden und jage ihm nach". 28 Kinder und 12 Betreuer haben sich einen Tag lag gemeinsam Gedanken über Frieden gemacht.

1. Oktober 2019 - Kreuzberg

Pater Martin Domogalla wird in wenigen Wochen 79 Jahre alt. Er hat daher darum gebeten, aus Altersgründen das Amt des Guardians aufgeben zu dürfen. Ihm folgt Pater Georg Andlinger in der Pflicht. Der Konvent am Kreuzberg ist mit drei Franziskanern denkbar klein, im Grunde auf einem Minimum angekommen. Pater Martin Domogalla, Pater Georg Andlinger und Bruder Ludwig Kiesl halten derzeit die Stellung auf dem Heiligen Berg der Franken.

29. September 2019 - Unterweißenbrunn

Ein Kirchturm ohne Glocken das ist in christlichen Gemeinden kaum vorstellbar. Glocken rufen zum Gottesdienst und Gebet, die Totenglocke kündet vom Heimgang eines Mitbewohners und sie geben die Zeit an. In Unterweißenbrunn wird das in den nächsten Monaten fehlen, beziehungsweise nur eingeschränkt möglich sein.

27. September 2019 - Bischofsheim

Zum zehnten Male haben sich die Vierzehnheiligen-Wallfahrer der Pfarreiengemeinschaft Am Kreuzberg/Bischofsheim auf dem Kreuzberg getroffen, um gemeinsam zu feiern und die Wallfahrtsjubilare 2019 zu ehren. Viele von ihnen waren schon früh am Morgen von ihren Heimatorten aufgebrochen, um bei herrlichstem Herbstwetter auf den heiligen Berg der Franken zu pilgern.

18. August 2019 - Bischofsheim

Seit Mitte Juli ist Pfarrer Gabriel Gnanathiraviam zurück in der Pfarreiengemeinschaft "Am Kreuzberg, Bischofsheim", allerdings nur als Urlaubsvertretung bis Ende August. Für ihn ist es der erste Besuch in Deutschland in seiner alten Pfarreiengemeinschaft, nachdem er im April 2018 zurück in seine indische Heimat ging. Doch sein Weggang lies die Bande in die Rhön nicht abreißen. Regelmäßig berichtet er über seine Arbeit in seiner Heimat und der ihm anvertrauten Pfarrei.

22. April 2019 - Bischofsheim

Die Osterfeiertage klangen in Bischofsheim mit einem Benefizkonzert in der frisch renovierten St. Georgs Pfarrkirche aus. Viele Bischofsheimer und auch Interessierte aus der Region, die die Ostergottesdienste nicht besucht hatten, nutzten das Konzert, um sich einen Eindruck von der neuen und frischen Ausstrahlung der Kirche zu verschaffen.

21. April 2019 -  Bischofsheim

Die Bischofsheimer haben ihren „Rhöndom“ wieder. Bereits am Gründonnerstag fand der erste Gottesdienst im frisch sanierten Gotteshaus statt. Pfarrer Manfred Endres freute sich sehr über die gelungene Renovierung und hofft, dass auch die Bischofsheimer ihre Kirche mit den verschiedenen Neuerungen und natürlich den hellen Farben und aufgefrischten Malereien gerne wieder annehmen. „Am liebsten würde ich jeden befragen, wie ihm oder ihr unsere neue Kirche gefällt.“

19.03.2019 - Bischofsheim

„Es gibt Momente, in denen man die Stille hören kann.“ Solch einen Moment hat Burkhard Hose Würzburger Studentenpfarrer der katholischen Hochschulgemeinde bei einem Auftritt von Eva Fahidi, einer Überlebenden der Shoah erlebt. Die jüdische Zeitzeugin sprach über das Grauen, das sie als 18jährige in Auschwitz erlebte und die Gleichgültigkeit, die sie in ihrem Umfeld erfahren habe. Damals sei Burkhard Hose klar geworden, dass die Verbrechen der NS-Zeit nicht nur Geschichtsbuchwissen sind, sondern etwas mit ihm selbst und der Gegenwart zu tun haben. „Die Gleichgültigkeit und das Wegschauen von Nachbarn hat mindestens so tiefe Narben bei den Verfolgten hinterlassen wie offene Ablehnung und Hass.“

Dreistimmiger Gesang und viel gute Laune zeichnete die Sternsinger auf dem Kreuzberg aus. Bürgermeister Georg Seiffert wurde bei der jährlichen Tour durch das Kloster von Matthias Hüttner und Georg Kirchner begleitet.

Weihnachten in Indien – das bedeutet 25 Grad und Sonnenschein, Mangozweige und Bananenstauden mit Blumengirlanden. Pfarrer Gabriel Gnanathiraviam, der bis April diesen Jahres in der Pfarreiengemeinschaft „Am Kreuzberg, Bischofsheim“ tätig war ist in seine indische Heimat, in den Bundesstaat Tanil Nadu, an der südindischen Westküste, zurück gekehrt. Doch zu seinen Freunden in der Rhön hält er nach wie vor engen Kontakt. In E-Mails, Telefonaten und Whatsapp-Nachrichten berichtet er immer wieder von den Herausforderungen in seiner Gemeinde sowie seiner neuen Tätigkeit und Verantwortung bei der Leitung einer Schule in einem der ärmsten Stadtviertel von Madurai.

Eigentlich hätte die Sanierung der Stadtpfarrkirche St. Georg schon abgeschlossen sein sollen und zu Weihnachten ein schöner Festgottesdienst in der hellen und sanierten Kirche stattfinden können. Doch wie das mit großen Baustellen so ist, es kam zu diversen Verzögerungen und auch unliebsamen Überraschungen und so konnte die Sanierung nicht im ursprünglich vorgesehenen Zeitrahmen abgewickelt werden. Nun wird es Frühjahr nächsten Jahres. „Ostern feiern wir ganz bestimmt in der sanierten Kirche“, versicherte Pfarrer Manfred Endres.

Ende April mussten die Menschen in der Rhön, speziell in der Pfarreiengemeinschaft „Am Kreuzberg, Bischofsheim“ von ihrem beliebten Seelsorger Gabriel Gnanathiraviam Abschied nehmen. Von 2013 bis 2018 war er als Pfarrvikar in der Pfarreiengemeinschaft tätig. Seit Mai ist er wieder in seiner indischen Heimat und als Pfarrer tätig.

„Trost geben und getröstet werden“, lautete das Thema des diesjährigen Kinderbibeltages zu dem die katholische Pfarreiengemeinschaft „Am Kreuzberg, Bischofsheim“ und die evangelische Kirche Bischofsheim Kinder von der ersten bis zur sechsten Klasse eingeladen haben.

­