header

Zum Hintergrund der Idee:
Die neue Situation durch die Corona Pandemie ist für uns alle eine große Herausforderung.
Besonders unsere sozialen Kontakte, die Freiheit selbst zu entscheiden mit wem ich mich wann treffe, ist stark eingeschränkt.


Gerade jetzt, wo unser ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird, ist Gott für uns Christen ein wichtiger Ansprechpartner.
Auf Spaziergängen in unserer Flur kommen wir an einem Wegkreuz, einem Bildstock oder einer Mariengrotte vorbei.
Es sind Orte an denen wir ein Gebet in den Himmel schicken können.
Der angeheftete Gebetszettel greift die jetzige Situation auf und dient als Einladung auf Gott zu vertrauen der ein Gott des Lebens

Umsetzung der Idee:
in jeder Pfarrgemeinde wird eine Person telefonisch angesprochen, die für die Verteilung der Gebete in der Flur sorgt.
Gedacht ist, ein Gebet auszuwählen, mit einer Folie geschützt, oder laminiert am Kreuz, oder auf einem Aufsteller o.ä zu befestigen.

 

Krisengebet
Das Corona Virus hat unser Leben mit seinen gewöhnlichen Abläufen
völlig verändert, lahm gelegt in einen Not- und Ausnahmezustand.

Bedrückend und beängstigend,erschütternd und bedrohlich
wirken die vielen, ständig neuen furchtbaren Schreckensmeldungen.

Bange, noch unbeantwortbare Fragen beschäftigen uns Menschen und treiben
uns um. Wie geht es weiter? Was hilft? Wie lange wird es dauern?

Gott, dich rufen wir an. Dir klagen wir das Elend und die Not.
Dir stellen wir die endlosen Fragen. Dich flehen wir an und bitten dich, uns doch bitte bald zu helfen.

Dir, o Gott, vertrauen wir alle an, die derzeit besonders schwer belastet und
stark gefordert sind, bis an ihre Grenzen.

Dich bitten wir für die neu Erkrankten und alle, die sich um sie kümmern.

Dich, o Gott, bitten wir für alle, die ungeheure Angst haben,selbst krank zu werden, oder daran sterben zu müssen.

Dir, o Gott, empfehlen wir auch all jene, die bereits durch das Virus
gestorben sind und ihre Angehörigen,die um sie trauern.

Wir fragen uns auch, o Gott,was du uns mit dieser Situation sagen oder zeigen willst,
worauf du uns verweist, woran du uns erinnern möchtest?

Du unser Gott, stärke du unsim Vertrauen und in der Hoffnung,gib du uns den langen Atem der Geduld. Schick uns deine Engel als Schutz.

O Gott, gib du uns die Bereitschaft,einander mit dem nötigen Abstand
beizustehen und zu unterstützen.

Hilf uns, die Anordnungen und Einschränkungen gewissenhaft einzuhalten, zum Schutz für alle.

Dir, o Gott und einander sind wir im beharrlichen und inständigen Gebet
zuhause in unseren vier Wänden durch deinen Hl. Geist verbunden.

Paul Weismantel

 

Not Litanei

V/A O Gott komm uns zu Hilfe

In allen Nöten dieser Krise
In den unzähligen bangen Sorgen
In den vielen offenen Fragen
In aller Verunsicherung und Erschütterung
In den starken Herausforderungen
In den vielfachen Belastungen
In jeglicher lähmender Ohnmacht
In den schwierigen Situationen
In allen Ängsten und Schrecken
Im unheimlichen Ausgeliefertsein

Mit der Heilkraft deines Geistes
Mit dem Trost deiner Nähe
Mit den Verheißungen deiner Zusagen
Mit der Kraft des inständigen Betens
Mit der wachsenden Bereitschaft zu viel Geduld

Durch das ernsthafte Befolgen aller Einschränkungen
Durch den starken Willen zum Aushalten der Krise
Durch die Hoffnung zur baldigen Überwindung
Durch Anteilnahme und Solidarität
Durch gegenseitige Ermutigung und Unterstützung

In deinem überreichen Erbarmen
In deiner mächtigen Fürsorge
In deinen ungeahnten Hilfsmöglichkeiten
In deiner unerschöpflichen Treue
In deiner unermüdlichen Anteilnahme

Mit deinen starken Armen
Mit deiner grenzenlosen Hoffnung
Mit deinem Einsatz für uns Menschen
Mit deiner göttlichen Gnade
Mit deinem reichen Segen
Paul Weismantel

 

Verbunden im Gebet

Mein Gebet gelte heute morgen
all denen, an die ich so selten denke,
obwohl ich ihnen vieles verdanke.

Mein Lob soll heute morgen
all denen ausgesprochen sein,
auf die ich mich verlassen kann,
weil sie immer für mich da sind.

Mein Dank sei heute morgen
all denen gesagt, die mir einfach
beständig und unaufdringlich
zugetan und gut sind.

Mein Gedenken sei heute morgen
all denen gewidmet,
die mich durch ihre Art gefördert,
aber auch gefordert haben

Meinen Gruß schicke ich heute morgen
all denen, die weit entfernt
oder in nächster Nähe
betend an mich denken
und mir im Gebet verbunden sind.

Paul Weismantel

 

­