header

"Was lange währt, wird endlich gut"

Nach ca. 1 1/2 Jahren läuten unsere Glocken wieder vorständig im Glockenturm. Im Herbst 2018 wurde bei der Wartung ein erheblicher Schaden an der großen, ca. 750 kg schweren Glocke festgestellt. Ein Riss in der Krone und ein abgerissener Haltebügel zwangen uns dazu, die Glocke sofort still zu legen. Nachdem die Kosten für eine Reparatur feststanden, beschloss die Kirchenverwaltung am 01.04.2019, den Auftrag an Fa. Turmuhren & Glocken Willing zu vergeben. Dies bedeutete eine schwierige Herausforderung. Die Glocke musste durch das Turmfenster heraus transportiert werden. Die Fa. Stein-Vey öffnete das Fenster und am 25.09.2019 wurden die zwei Glocken ausgebaut. 

Da die 2. Glocke (ca. 450 kg) am Schlagring sehr stark eingelaufen war, entschieden wir uns, diese auch gleich mit reparieren zu lassen. Die Glocken kamen zur Fa. Lachenmeyer zum Schweißen. Es wurde die Krone und an beide Glocken die Schlagringe geschweißt. Unsere Glocken waren die letzten Schweißarbeiten der Firma. (Betriebsaufgabe) Zusätzlich wurden zwei "weiche" Klöppel angefertigt, um einen neuen Verschleiß am Schlagring der Glocke zu vermeiden.

Am Gründonnerstag, 09.04.2020 wurden die Glocken mit neuer Aufhängung wieder eingebaut.

Die Gesamtkosten betragen

18.846,73 €

Turmfenster öffnen und schließen

1.920,16 €

Schweißen

7.482,00 €

Ein- und Ausbau

7.985.63 €

Klöppel

1.458,94 €

   

Finanzierung:

 

18%  Zuschuss Bischöfliches Ordinariat Würzburg

3.400,00 €

15%  Zuschuss Stadt Bischofsheim

2.827,01 €

  5%  Zuschuss Landratsamt Rhön-Grabfeld

942,34 €

Pfarrfest  2019

2.200,00 €

Spenden ca..

10.000,00 €


Eindrücke von den Reparaturarbeiten sind in diesem Video zu sehen. 

 Im Namen der Kirchenverwaltung ein herzliches "Vergelt's Gott" an allen Spendern.

Eure Kirchenverwaltung Unterweißenbrunn

Der schnelle Klick ...

­