header

Die Krippe in der Wallfahrtskirche auf dem Kreuzberg wird in diesem Jahr nicht aufgestellt. Die Entscheidung fiel den Patres nicht leicht. Pater Korbinian Klinger, der Guardian des Kloster begründete es mit den Vorgaben der Diözese Würzburg. „Die Vorgaben können wir nicht erfüllen,, der Platz vor der Krippe sehr eng.“ Doch es wurden aktuelle Videos erstellt, um die Krippe zumindest online genießen zu können.

Die Krippe in der Wallfahrtskirche ist seit jeher ein großer Anziehungspunkt. Schon vor denn eigentlichen Festtagen wurde sie von Besuchern des Kreuzbergs gerne und häufig aufgesucht. Die Darstellung der Krippenlandschaft beginnt nämlich bereits mit der Herbergssuche. Die schwangere Maria, Josef und der Esel werden vom Wirtshaus weggeschickt, der beleuchte Stall mit dem Ochsen wartete auf das Paar.

Mehrfach wird die Krippe in der Weihnachtszeit umgebaut. Der Christgeburt und dem Besuch der Hirten um die Weihnachtstage folgt die Verehrung der Heiligen Drei Könige. All das wird heuer nicht aufgebaut. Die Figuren bleiben in den Kartons im Lager.

Dennoch muss auf die Krippe heuer nicht verzichtet werden. Pater Korbinian hat zu den drei Stationen: Herbergssuche, Heilige Nacht und Heilige Drei Könige kleine Videos gedreht. Sie sind auf dem YouTube Kanal: Franziskaner Kreuzberg zu finden sowie auf Facebook unter dem Suchbegriff: Franziskaner Kreuzberg.

Der schnelle Klick ...

­