header
„Trost geben und getröstet werden“, lautete das Thema des diesjährigen Kinderbibeltages zu dem die katholische Pfarreiengemeinschaft „Am Kreuzberg, Bischofsheim“ und die evangelische Kirche Bischofsheim Kinder von der ersten bis zur sechsten Klasse eingeladen haben.

Seit 1. September 2018 ist Evi Warnke in der Seelsorgeeinheit in den Pfarreiengemeinschaften „Am Kreuzberg, Bischofsheim“, „Die Walddörfer“ und „Immanuel Hohe Rhön, Oberelsbach“ als Gemeindereferentin tätig. Offiziell stellt sie sich in diesen Wochen jeweils in Gottesdiensten in den Gemeinden vor. Für die Pfarreiengemeinschaft „Am Kreuzberg, Bischofsheim“ fand diese Vorstellung in Unterweißenbrunn statt, hat sie im dortigen Pfarrhaus doch auch ihr Büro.

Die Tiersegnung am Kreuzberg ist seit einigen Jahren, am Vortag des Franziskustages, eine beliebte Veranstaltung, vor allem für Hundehalter. Nutzen sie doch gerne den Tag zu einem Ausflug zum Heiligen Berg, um sich und ihre Lieblinge segnen zu lassen.

In allen Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft wurden Sternsinger in Gottesdiensten ausgesandt.

– Am 18. November 2018 wurden folgende Kandidaten gewählt:

Gott schreibt mit jedem Menschen eine Geschichte… Zu einem Besinnungstag im Tagungshaus Hohe Rhön trafen sich 16 Mitglieder aus Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltung und den Sachausschüssen aus Oberweißenbrunn und Frankenheim.

Einen großen Empfang haben die Gläubigen aus den Dekanaten Bad Neustadt, Hammelburg und Bad Kissingen dem neuen Würzburger Bischof Dr. Franz Jung auf dem Kreuzberg bereitet. Mit gleich zwei Superlativen wartete der Kreuzberg für den neuen Würzburger Oberhirten auf, ist es doch der nördlichste und höchste Punkt des Bistums.

Zwei schöne Tage erlebten 39 Ministrantinnen und Ministranten aus  der Pfarreiengemeinschaft „Am Kreuzberg, Bischofsheim“  zusammen mit ihren zehn Betreuern beim Zelten auf dem Sportgelände der DJK Wegfurt.

Unsere Firmlinge im Hochseilgarten

Derzeit werden die Innenwände der Bischofsheimer Kirche gründlich gereinigt. Die reinen Weißflächen werden mit Schwämmen und Wasser gesäubert. Die Graumalereien werden mit besonderen Mitteln behandelt, einer Art „Brotteig“, bei dem es sich aber nicht um herkömmlichen genießbaren Teig handelt. Verschiedene Chemikalien werden zu einem „Teig“ verbacken mit dem dann Staub und Ruß von den Bildern und Graumalereien vorsichtig abgetupft werden. Nachgemalt wird an den Malerein nichts, allerdings wird locker aufsitzende Farbe retuschiert und verfestigt. Foto: Peter Schonder

„Wallfahrer ziehen durch das Tal mit fliegenden Standarten“. Wenn das Frankenlied im Klosterhof in Banz erklingt und von 160 freudestrahlenden Wallfahrern begeistert mitgesungen wird, dann ist das Ziel Vierzehnheiligen nicht mehr weit.

Voll besetzt war die Unterweißenbrunner Kirche. Die vielen Menschen waren gekommen, um sich vom beliebten Seelsorger Gabriel Gnanathiraviam zu verabschieden. Nach viereinhalb Jahren in der Pfarreiengemeinschaft „Am Kreuzberg, Bischofsheim“ verlässt er die Rhön, um in seine indische Heimat zurück zu kehren.

Cantate et Jubilate – singt und jubelt,

Dunkel und still war es am Morgen des Ostersonntags in der Frankenheimer Kirche. Nach und nach versammelten sich die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft „Am Kreuzberg, Bischofsheim“ zur Feier der Osternacht.

Pfarrgemeinderatswahlen in der Pfarreiengemeinschaft „Am Kreuzberg, Bischofsheim“

Der schnelle Klick ...

­